Zirkuspädagogik

Die Zirkuspädagogik ist insbesondere an unserer Raphaelschule als fester Bestandteil integriert. Unser Kinderzirkusvarieté Raphael besteht aus drei Säulen:

  1. Handlungs- und bewegungsorientiert (Akrobatik, Jonglage, Heilpädagogisches Voltigieren …)

  2. Musikalisch orientiert (Percussion, Chor, Instrumente …)

  3. Tierorientiert (Pferde, Kamele, Lamas …)

Pädagogische Ziele und Wirkungen:

  • Handlungsorientierte Übung mit relativ schnellen Fortschritten und Erfolgen

  • Disziplin und Training, um des gemeinsamen Erfolges Willen

  • Anerkennung, Applaus und Rampenlicht als positiver Verstärker

  • Kind- und jugendgemäße Steigerungsmöglichkeiten

  • Ästhetische Praxis und selten gewordenes Abenteuer

  • Standfestigkeit und Verlässlichkeit in akrobatischen Übungen für sich selbst und andere (Halten und Gehalten werden)

  • Wachsende Selbstsicherheit als „Transmissionsriemen“ für schulische und berufliche Leistung

  • Balance zwischen Individuum und Gruppe

  • Kontinuierliche Arbeits- und Übungshaltung

  • Nicht Wettkampf, sondern die Gemeinschaft führt zum Erfolg

  • Kreativität, Poesie und Musik

Der pädagogische Leitsatz für das Kinderzirkusvarieté Raphael:

„Jeder hat ab und zu das Recht auf das Gefühl, dass man alle Sorgen und Probleme hinter sich lassen darf, dann verändert sich die Perspektive.“ (Royston Maldoom)

 

 

Hier finden Sie der ergänzenden Dienstleistung

Ein Licht . . .

Überall läuten nun jeden Abend um 19:30 Uhr die Kirchturmglocken. Sie sollen daran erinnern, einen Moment innezuhalten, und Gott zu bitten, dass er uns und

Weiterlesen »