„Scharfe Sache“ – Ausflug in die Gesenkschmiede Hendrichs

Wir, die KHG, die OAG und die HoWaG, machten uns auf unserer Reise in die Vergangenheit auf den Weg nach Solingen, die Stadt, die im 19. Jahrhundert als „Werkstatt für die Welt“ galt. Dort besuchten wir die Gesenkschmiede Hendrichs, in der noch heute unter lautem Getöse Scherenrohlinge geschmiedet werden. Es knallt, es zischt, die Triebriemen surren, die Öfen glühen und mitten drin begeisterte Schüler, die Schritt für Schritt nachvollziehen können, wie damals und noch heute richtige Scheren entstehen. Die noch immer vorhandenen riesigen Fallhämmer, Pressen und Fräsen, Dampfmaschinen, allerlei Werkzeug und Maschinen lassen die harte Arbeit und die herausfordernden Arbeitsbedingungen in einer Fabrik nachempfinden. Jetzt werden wir im Kunstunterricht, wenn wir mal wieder etwas ausschneiden, den Alltagsgegenstand Schere mit etwas „geschichtlicheren“ Augen betrachten.

Hier gibt es noch mehr

Grüße aus Frankreich

Die Kick-off-Kanukarawane bestehend aus 15 Kanus der Kurt-Hahn-Gruppe, der Horst-Wackerbarth-Gruppe und der Otmar-Alt-Gruppe, hat bei durchwachsenem Wetter ihre Fahrt die Loire herunter begonnen. Nach dem

Weiterlesen »