Kick-off im Beachfieber

Das Wetter lud uns heute grade dazu ein, sportlich aktiv zu werden und das Sommergefühl einzufangen. Die Schüler der Horst-Wackerbarth-Gruppe, der Otmar-Alt-Gruppe und der Kurt-Hahn-Gruppe machten sich auf den Weg nach Köln, um dort im Beachpark Cologne mehr als nur Sandburgen zu bauen…
Wie spielt man Beachvolleyball, was hat der ganze Sand damit zu tun, was heißt hier oberes und unteres Zuspiel?
Die Schüler lernten die Trendsportart Beachvolleyball theoretisch kennen und übten begeistert dessen Grundtechniken. Sie pritschten und baggerten um die Wette und hechteten den Bällen schwungvoll hinterher. Viel Durchhaltevermögen und schnelle Fortschritte ließen sogar kleine Abschlussspiele „2 gegen 2“ zu. Bei so viel Freude und Motivation der Schüler steht einer Wiederholung doch nichts mehr im Weg!

Hier gibt es noch mehr

Grillen für die Eltern

Traditionell wird die Ferienzeit in der Michaelgruppe mit den Eltern zusammen eingeläutet. Alle Jungen konnten bei Würstchen und Salat ihr tolles Zeugnis vorzeigen und mit

Weiterlesen »

Abschied von Frau L.

Abschied von Frau L. Nach einem Jahr in der Michaelgruppe hat nun Frau L. ihre Ausbildung erfolgreich beendet. Die Jungen der Gruppe nahmen dies zum

Weiterlesen »

Ferien

Wir wünschen allen Kindern, Jugendlichen, pädagogischen Fachkräften, Eltern sowie Freunden des Raphaelshauses schöne und erholsame Sommerferien. Demnächst gibt es hier Berichte über die Ferienfreizeiten! Hier

Weiterlesen »

Alles neu . . .

Kurz vor den Sommerferien ist nun auch unser neuer Besprechungsraum im „Pastoralen Bereich“ fertig und wir haben einen weiteren großen Besprechungsraum mit moderner Konferenztechnik. Hier

Weiterlesen »

Elternabend der Erziehungsstellen

Vor dem Mitarbeiterraum fand gestern bei schönem Wetter der immer im Sommer terminierte Elternabend statt, der ausschließlich dem ungezwungenen und informellen Austausch der Erziehungsstelleneltern dient.

Weiterlesen »

Alles neu . . .

In der letzten Woche sind die Folien für die Fenster am Haupthaus gekommen. Dezent fügen sie sich in das Gesamtbild ein und sind zugleich ein

Weiterlesen »