Demokratieprojekt: Tagesgruppe Raphael 2

Irgendwie Anders – Ein Hörspielprojekt zum Thema Toleranz und Akzeptanz

 

Die Tagesgruppe Raphael 2 beschäftigte sich im Rahmen dieses Projektes mit der Frage „Wie fühlt es sich an, anders zu sein?“

 

Der Bilderbuchklassiker „Irgendwie Anders“ von Kathyrn Cave wurde von den Kindern unserer Tagesgruppe kreativ in Form eines Hörspiels vertont. Diese Geschichte macht nicht nur deutlich, wie einsam man sich in einer intoleranten Gesellschaft fühlt, sondern ermutigt auch, Freundschaften trotz offensichtlicher Unterschiede einzugehen.

 

Während der Arbeiten an diesem Hörspiel versuchten die Kinder in die verschiedenen Rollen zu schlüpfen und die Befindlichkeiten der jeweiligen Charaktere nachzuempfinden. Wieso hat man Angst vor Menschen, die anders sind – so dass man sie eher ausstößt als sie kennenzulernen? Was ermutigt, sich über diese Ängste hinwegzusetzen? Was kann man tun, um Vorurteile abzubauen?

 

In einem einmonatigen Prozess versuchten wir Antworten auf diese Fragen zu finden, passende Musik auszuwählen und die Geschichte um die Freundschaft zweier Geschöpfe, welche irgendwie anders sind, zum Leben zu erwecken.

 

Die Tagesgruppe Raphael 2 wünscht viel Spaß beim Hören dieser Geschichte.

Hier gibt es noch mehr

Abschluss Nachwuchskräfte

In der letzten Woche fand der Abschluss der Nachwuchskräfte in Nürburg statt. Die sieben Nachwuchskräfte wurden ein Jahr lang auf die schon bestehenden oder zukünftigen

Weiterlesen »

Abschluss Sternsingeraktion

Heute feierten wir gemeinsam den Gottesdienst zum Abschluss der Sternsingeraktion. Die Sternsinger der Michaelgruppe waren eine Woche unterwegs und besuchten alle Gruppen und Mieter des

Weiterlesen »