Spenden im Trauerfall

 

„Weshalb soll ich nicht mehr in euren Gedanken sein,

nur weil ich nicht mehr in eurem Blickfeld bin?

Ich bin nicht weit weg,

nur auf der anderen Seite des Weges.“

Der Tod eines lieben Menschen ist immer ein schmerzhafter Verlust und mit großer Trauer verbunden. Die Angehörigen sind auf der Suche nach Trost und möchten den Abschied so gestalten, wie es die verstorbene Person gerne hätte. Familie, Freunde und Bekannte sollen zugleich die Möglichkeit bekommen, ihre Anteilnahme ausdrücken zu können.

Eine Möglichkeit in der Vergänglichkeit des Lebens etwas Bleibendes zu schaffen ist, anstelle von Blumen und Kränzen um eine Spende zu Bitten – zum Beispiel für die Kinder und Jugendlichen des Raphaelshauses.

Wenn Sie anlässlich eines Todesfalls um Spenden für das Raphaelshaus bitten möchten, dann informieren Sie uns kurz im Vorfeld darüber. Frau Hujsl steht Ihnen unter der Telefonnummer 02133 505-15 hierfür und für Ihre Fragen gerne zur Verfügung.

Wir senden Ihnen dann im Anschluss eine Liste der Personen, die im Gedenken an die verstorbene Person gespendet haben und teilen Ihnen den eingegangenen Gesamtbetrag mit. Aus Datenschutzgründen dürfen wir keine Einzelbeträge der SpenderInnen nennen. Selbstverständlich stellen wir umgehend eine Spendenbescheinigung aus, wenn die SpenderInnen auf dem Überweisungsträger ihre Adresse vermerkt haben.

Unser Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft Köln

IBAN: DE 25 3702 0500 0001 0370 00

BIC: BFSWDE33XXX